• de
    • fi
    • sv
    • en

Behandlungen mit Spendereizellen und Embryonen

Terminreservierung

Ovumia ist Wegbereiter auf diesem Gebiet. Wir führen jährlich den überwiegenden Teil der Behandlungen mit Spendereizellen in Finnland durch und wir kümmern uns dabei auch um das Wohlergehen unserer Spenderinnen.

Ovumia bieten wir ein spezielles und qualitativ hochwertiges Programm für die Eizellenspende an. Es ist mit über 50 % an Paaren, bei denen es nach einer einzigen Spende zu einer Lebendgeburt gekommen ist, das längste und erfolgreichste Programm in Finnland und ganz Skandinavien.Wir verfügt über ein aktives Eizellenspender-Programm mit frischen und eingefrorenen gespendeten Eizellen (die Finnish Egg Bank).

Aktuell führt Ovumia über 75 % aller Behandlungen mit Spendereizellen in Finnland für Kunden aus dem In- und Ausland durch.

Eizellspendeprozess für Sie

  1. Kontaktieren Sie unseren Patientenkoordinator Päivi Virta. Päivi hilft Ihnen bei der Buchung eines Skype-Meetings oder eines ersten Besuchs bei einem unserer Ärzte.
  2. Treffen Sie unseren Arzt über Skype oder in unserer Klinik von Angesicht zu Angesicht.
  3. Ihr persönlicher Patientenkoordinator wird Ihnen weitere Anweisungen geben und Sie durch den gesamten Eizellspendeprozess führen.
  4. Unser Spenderkoordinator stimmt Sie mit dem bestmöglichen Spender ab. Sie können sich bestimmte Eigenschaften (Größe, Augen-, Haar- und Hautfarbe) wünschen.
  5. Bei der Behandlung mit gefrorenen Eizellen wird Ihr Endometrium medizinisch auf den Embryotransfer vorbereitet (bei frischen Eizellen wird Ihr Zyklus auch mit dem Spender synchronisiert). Sie können dies und die nachfolgenden Ultraschalluntersuchungen in Ihrem eigenen Land durchführen. Wir tauen die Eizellen auf und befruchten sie mit frischem oder gefrorenem Sperma Ihrer Mannes oder verwenden Spendersamen. (Wir verwenden die intrazytoplasmatische spermieninjektion (ICSI) bai der Die Samenzelle direkt in die Eizelle injiziert wird.) Bei der Eizellspenderbehandlung mit frischen Eizellen Die Befruchtung der Eizellen erfolgt am selben Tag wie die entnahme der Eizellen. Befruchteten Eizellen werden als Embryonen kultiviert außerhalb des körpers. Nach einigen Tagen wird der Embryo in die Gebärmutter übertragen und die anderen guten Embryonen werden eingefroren. Alle Embryonen können auch eingefroren und später in die Gebärmutter der frau übertragen werden.
  6. Sie können den Schwangerschaftstest 2 Wochen nach dem Embryotransfer machen. Sie haben über 60 % der Chancen, beim ersten Versuch schwanger zu werden!

Buchen Sie Ihre Zeit oder Fragen Sie nach weiteren Informationen zu Behandlungen mit gespendeten Eizellen und Embryonen:

Päivi Virta

Koordinatorin für internationale Patienten
Päivi Virta
paivi.virta@ovumia.fi
+358 400 627 507
fi sv en

Wer spendet Eizellen in Finnland?

Unsere Eizellspender sind:

  • Sorgfältig ausgewählt gemäß der Gesetzgebung in Finnland und den internationalen Qualitätsstandards.
  • Gesunde, junge Frauen (20 bis 35 Jahre).
  • Auf Infektionskrankheiten untersucht.
  • Finnische Einwohner mit nordisch-skandinavischem Aussehen (kaukasisch).
  • Altruistische und registrierte nicht anonyme Eizellspender.
  • Gut gepflegt.

Unsere Spenderinnen sind typisch finnische Frauen, die am häufigsten eine Freundin oder Verwandte haben, die künstliche Befruchtungsmethoden durchlaufen hat. Unsere Spender sind altruistisch und wollen nur helfen, weil sie können. Viele von ihnen haben auch ihre Freunde unsere Klinik spenden und empfehlen lassen.

Eizellspendeprozess für Eizellspender

Alle Spenderinnen werden auf Infektionskrankheiten untersucht (HIV, HBV, HCV, Syphilis, Chlamydien, Gonorrhö). Ein Gesundheitscheck schließt Kandidaten mit geringer Eierstockkapazität oder bekannten Erbkrankheiten in der Familie aus. Spenderkandidaten führen auch ein Gespräch mit einem Therapeuten. Es ist für uns sehr wichtig, dass der Spender alle Aspekte der Spende wirklich versteht, bevor er sich für eine Spende entscheidet. Wir möchten nicht, dass jemand später seine Spende bereut.

Alle Spenderinnen werden in einem nationalen Verzeichnis registriert, sodass das Kind die Möglichkeit hat, die Identität der Spenderin herauszufinden, wenn es 18 Jahre alt ist. Maximal dürfen fünf Familien Kinder von demselben Spender bekommen. Wir kümmern uns sehr gut um unsere Spender und deshalb machen die meisten unserer Spender einen zweiten oder sogar dritten Spendenzyklus.

Die Spenderinnen erhalten eine Eierstockstimulation, um eine große Anzahl an Eizellen für die Behandlung zu produzieren. Dies zielt darauf ab, genug Eizellen für eine erfolgreiche Behandlung bereitzustellen, ohne das Wohlbefinden der Spenderin zu beeinträchtigen.

Nach der finnischen Gesetzgebung ist es uns gestattet, Spendern eine kleine Rückerstattung zu zahlen, aber der Hauptgrund für die Spende ist altruistisch. Unsere Spender möchten aufrichtig helfen, dass kinderlose Menschen ein Kind bekommen.

Starten Sie noch heute den Eizellspendeprozess

Kontaktieren Sie unseren Internationalen Patientenkoordinator und buchen Sie Ihre Zeit jetzt:

Päivi Virta

Päivi Virta
paivi.virta@ovumia.fi
+358 400 627 507
fi sv en

Warum uns wählen?

  • Über 25 Jahre Erfahrung in Kinderlosigkeitsbehandlungen mit Spendereizellen.
  • Kein Anstehen! Einfacher und schneller Prozess.
  • Sowohl frische als auch gefrorene Spendereier erhältlich.
  • Bis 46 Behandlungen in Helsinki und Tampere.
  • Bis 50 Behandlungen in Tallinn.
  • Nicht anonyme Spender. Anonyme Spenden sind verfügbar in Tallinn.
  • Gute Ergebnisse! Erfolgsrate über 60 % mit einem einzigen Versuch.
  • Persönlicher Service: Ihr eigener Patientenkoordinator führt Sie durch den gesamten Prozess.
  • PGT – Durchführung möglich auch mit Eizellspende.
  • Die Nummer eins Klinik in Finnland mit dem EmbryoScope.
  • Wettbewerbsfähige Preise. Preisliste

Mehr zur Behandlung mit Spendereizellen:
Behandlung mit Spendereizellen: Erfolgsquote
Behandlung mit Spender­eizellen: Erfahrungen

Siehe auch

Kundener­lebnisse

“Wir würden Ihre Klinik anderen Paaren empfehlen, weil bei Ihnen Behandlung, Beratung und Unterstützung erstklassig sowie der Kontakt einfach, rasch und herzlich gewesen sind.”

“Wir erhielten bei Ihnen einen guten und freundlichen Service sowie mentale Unterstützung. Eine solche Behandlung ist kein Kinderspiel, aber wir haben erlebt, dass wir bei Ihnen auch mentale Unterstützung während der gesamten Therapie bekamen.”

“Wir haben auch in anderen Kliniken nach einer Behandlung mit Spendereizellen gefragt, aber wir hätten für die Behandlung Schlange stehen müssen. Bei Ihnen bekamen wir schnell einen Termin zum Erstbesuch und die Dinge gingen zügig voran. Eine geeignete Eizellenspenderin war schnell gefunden und ein paar Monate nach dem Erstbesuch wurde der Embryotransfer bereits durchgeführt. Sein Ergebnis wird nun in gut einem Monat sichtbar. Vielen Dank an Ovumia!”

“Die Behandlung hat beim ersten Mal noch nicht das gewünschte Endergebnis gebracht, aber wir sind mit der Behandlung und dem Service sehr zufrieden. Besonderer Dank für den herzlichen und aufmerksamen Umgang während des gesamten Prozesses.”

“Wir erhielten das Gefühl, dass unsere Situation ganzheitlich gesehen und uns Lösungsvarianten in unserem Interesse angeboten wurden, und “das Geschäft nicht Vorrang hatte”. Im Endergebnis haben wir jetzt eine dreiköpfige Familie und noch zwei schöne Embryonen eingefroren, aus denen unsere Tochter vielleicht eines Tages ein Geschwisterchen bekommt.”

“Wir sind überglücklich. Das Mitarbeiterteam ist sehr freundlich, hilfsbereit, effizient und zuverlässig und die Beantwortungszeiten sind wirklich schnell. Uns wurde das Gefühl vermittelt, dass Sie die Eizellenspenderinnen wirklich wertschätzen und Sie sich gut um sie kümmern. Das ist uns wirklich wichtig.”

“Ja, wir sind mit dem erlebten Service und der Betreuung bis zum Endergebnis bei Ovumia sehr zufrieden: nun haben wir ein süßes, kleines Mädchen. Dank an die Spenderin der Eizellen, Dank an Ovumia!”

Unsere Experten

Jarna
Moilanen

Dir.Med. in Helsinki, Dr. med., MBA, Fachärtzin für Frauenheilkunde und Geburtshilfe und Reproduktionsmedizin

    

Mari
Sälevaara

Dr. Med., Fachärztin für Frauenheilkunde und Geburtshilfe

    

Isto
Uusi-Erkkilä

Facharzt für Frauenheilkunde und Geburtshilfe

  

Päivi
Joki-Korpela

Dr. Med., Fachärztin für Frauenheilkunde und Geburtshilfe

  

Maria
Tuominen

Fachärztin für Frauenheilkunde und Geburtshilfe

   

Kati
Pentti

Dir. Med. in Tampere, Dr. Med., Fachärztin für Frauenheilkunde und Geburtshilfe und Reproduktionsmedizin

   

Candido
Tomás

Entwicklungsdirektor, Dr. Med., Facharzt für Frauenheilkunde und Geburtshilfe und Reproduktionsmedizin

    

Anna
Kivijärvi

Dir. Med. in Jyväskylä, Fachärztin für Frauenheilkunde und Geburtshilfe

  

Jaana
Seikkula

Fachärztin für Frauenheilkunde und Geburtshilfe und Reproduktionsmedizin

  

Johanna
Aaltonen

Dr. Med., Fachärztin für Frauenheilkunde und Geburtshilfe und Reproduktionsmedizin