12.2.2016

Das Ovumia Klinik ist die einzige Klinik in Finnland, die mit dem Embryoskop arbeitet

Das Embryoskop ist ein neuartiges Überwachungs- und Inkubationsgerät (Zeitraffer), das die Möglichkeiten einer Schwangerschaft verbessert.

Das Embryoskop ist ein Inkubationsschrank für Embryonen mit einem eingebauten Mikroskop und einer Kamera. Die Kamera nimmt automatisch in bestimmten Abständen Bilder der Embryonen auf und mit diesen Bildern kann ein Video über die Embryonalentwicklung erstellt werden. Damit erhält man ausführliche Informationen über die Zellteilung und über andere wichtige Ereignisse im Frühstadium der Embryonalentwicklung. Die Embryonen müssen für die mikroskopische Untersuchung nicht aus dem Inkubationsschrank entfernt werden, wie dies bei der Kultivierung von Embryonen im normalen Inkubationsschrank der Fall ist. Dies gewährleistet optimale Bedingungen für die Embryonen während der gesamten Inkubationszeit.

Das Gerät ermöglicht es, die Embryonen auszuwählen, welche das beste Potential haben, sich an der Gebärmutter festzukleben. Studien haben gezeigt, dass durch die Verwendung dieses Überwachungs- und Inkubationsverfahren für Embryonen die Möglichkeit einer Schwangerschaft verbessert werden kann.

Dank dem Embryoskop und anderen modernen Technologien steht die Ovumia an der Spitze bei der Entwicklung, kinderlosen Paaren immer besser zu helfen, den Traum von einem Kind zu verwirklichen